Kontakt aufnehmen: info@ig-edersee.de
Suche

Karpfen.

Der Karpfen (Cyprinus carpio)

Weitere Themen in dieser Ebene, die Sie interessieren könnten:

Vorkommen im Edersee

In der ursprünglichen Eder, lange vor dem Bau der Staumauer, gehörte der Karpfen zum Arten-Inventar. Vereinzelt kamen Wildkarpfen vor. Dieser ursprüngliche Bestand existiert heute nicht mehr. Die heutigen Karpfen stammen allesamt aus Zuchtteichen und können sich im Edersee nicht natürlich vermehren. Für den Karpfen ist der Edersee zudem nicht besonders gut geeignet, da die notwendige Nahrungsgrundlage in Form von Makrozoobenthos (Insektenlarven) durch die stark wechselnden Wasserstände kaum zur Verfügung steht. Die wenigen zurzeit im Edersee anzutreffenden Karpfen stammen meist aus den Besatzmaßnahmen vergangener Jahre oder sind bei Hochwasser entkommene Teichflüchtlinge.

Eine Weiterführung der Besatzmaßnahmen ist aus fischökologischen und betriebswirtschaftlichen Überlegungen nicht sinnvoll. 

Anglerfänge:

Da der Karpfen im Edersee sehr selten anzutreffen ist, lohnt es sich kaum, speziell auf ihn zu fischen, es sei denn, man hat irgendwo Karpfen beobachtet und kennt ihre Standplätze. Es liegen nur spärliche Fangmeldungen von Anglern über Karpfen vor.

Es bleibt anzumerken, dass durch den Besatz von 2006 (fangfähige Fische) die Anzahl der gefangenen Fische nur unwesentlich anstieg und der Anteil der zurückgemeldeten Fische aus dem Besatz sehr gering ist. Dies macht deutlich, dass eine Fortführung der Besatzmaßnahmen nicht sinnvoll ist.

 Grafik Karpfen Längenfrequenz

Bild: Längenfrequenzdiagramm 2007

Für andere Jahre liegen keine Längenfrequenzdiagramme vor, da die Fangquote für eine statistische Auswertung zu gering war.

Grafik Karpfen Fang pro Monat

Bild: Fangerfolg der Angler pro Monat – Karpfen 2007

Nachweis beim Fischbestandsmonitoring:

Bei den verschiedenen Methoden der Fischbestandserhebung gelingt der Nachweis von Karpfen nur sehr selten, da sein Vorkommen als sehr gering angesehen werden muss.

Bei der seit 2005 jährlich durchgeführten Jungfischuntersuchung konnte bisher kein Karpfen nachgewiesen werden (Stand 2015). Es muss davon ausgegangen werden, dass der Karpfen im Edersee nicht reproduziert!

Bei der Multi-Mesh-Kiemennetzbefischung konnte bisher erst ein Exemplar nach gewiesen werden.

Bei der Hechtbereusung konnten lediglich im Frühjahr 2007 nach dem Besatz im Herbst 2006 einzelne Karpfen als Begleitfang gefangen werden. Danach wurden keine Fänge mehr getätigt.

Bei den verschiedenen Elektrobefischungen in den Jahren von 2005 bis 2015 gibt es ebenfalls nur vereinzelte Fänge.

Bild: Karpfen aus dem Edersee

Karpfen aus dem Edersee

 

JahrStückSumme-Gewicht (kg)Durchschnitt Stückgewicht (g)
200552349,03.525
200656371,36.630
2007165352,62.137
200897464,24.786
200932140,34.384
20102076,23.810
20111882,64.589
2012621,13.517
20131684,65.288
20141225,82.150
20152360,32.622
20161333,12.546

Bild: Tabelle der Fangmeldungen 2005-2015

 

JahrKarpfen K1 StückKarpfen K2 StückKarpfen K3 Stück
1969550
19916.000
19926.000
199412.000
19956.000
19966.000
20002.500
20061.000

Bild: Tabelle Besatzmaßnahmen am Edersee

nach oben